>>Zurück zur Startseite


Das Stiftungsbarometer


Die Unterstützungsmöglichkeiten einer Stiftung sind abhängig von der Höhe des Stiftungskapitals und der aus diesem Kapital erzielten Erträge. Je größer das Stiftungskapital, desto höher sind die daraus erzielten Erträge desto besser sind folglich die Unterstützungsmöglichkeiten. Viele Menschen haben sich bis heute schon als Zustifter betätigt mit kleinen oder größeren Beträgen.

Hier der Stand beim Ausscheiden von Pfarrer Brachthäuser:

Anzahl der Stifter*:

503

Stiftungskapital:

404.406,39

Stand: 31. Dezember 2016

* Diese Zahl gibt lediglich die Summe der namentlich bekannten Stifter wieder, die häufig auch noch "Wiederholungstäter" sind. Darüber hinaus gibt es viele Menschen, die durch oft kleine und kleinste Beträge meist bei Sammlungen oder Kollekten geholfen haben, das Kapital der Stiftung weiter aufzustocken. Auch erhalten wir immer mal wieder anonyme Zustiftungen.

Die Heilig Kreuz-Stiftung - eine Erfolgsgeschichte

Vor dem Hintergrund, daß Heilig Kreuz in Butendorf - zu Beginn des 20. Jahrhunderts gegründet als Bergarbeiterpfarrei nie eine begüterte Gemeinde war, noch mit einer besonders vermögenden Wohnbevölkerung aufwarten konnte, stellt sich die Entwicklung der Heilig Kreuz-Stiftung seit den behutsamen Vorbereitungen tatsächlich als eine Erfolgsgeschichte dar. Dies ist abzulesen an der nachfolgenden Tabelle, stets berücksichtigend, daß zum Aufbau des Stiftungskapitals kein einziger Cent an Kirchensteuermitteln verwendet wurde.

 
Datum
Stiftungskapital
 
Vorbereitungsphase
31.12.2001
14.599,63 €
 
Vorbereitungsphase
31.12.2002
45.251,21 €
 
Gründung
16.5.2003
53.058,17 €
 
31.12.2003
60.677,23 €
 
31.12.2004
90.678,25 €
 
31.12.2005
120.906,76 €
 
31.12.2006
164.130,65 €
   
31.12.2007
213.024,76 €
   
31.12.2008
254.554,96 €
   
31.12.2009
294.153,34 €
   
31.12.2010
313.612,76 €
   
31.12.2011
326.249,55 €
   
31.12.2012
340.062,95 €
   
31.12.2013
363.430,83 €
   
31.12.2014
380.152,75 €
   
31.12.2015
394.264,36 €
   
31.12.2016
404.406,39 €